TV / Radio

Fernsehen

  • Zum Eintrag ins Goldene Buch der Stadt Monheim empfing 1975 die Stadtkapelle Monheims Turner, die beim Finale von „Jugend trainiert für Olympia“ in Berlin die Deutsche Meisterschaft erzielten.
  • Aufstiegsspiel im Jahre 19?? zur 2. Fußball-Bundesliga im Rosenaustadion: FC Augsburg – Oli Bürstadt und die Monheimer waren dabei. Vor dem wichtigen Spiel und während der Halbzeitpause heizten die Musiker die Fans so richtig an. Organisiert von unserem Tubisten und Vereinswirt Schorsch Rosskopf, der auch den FCA sponserte und den Kollegen in der Rosenaugaststätte des Öfteren besuchte.
  • Während der Brasilien-Tournee 1997 gab es mehrere Fernsehberichte vom Umzug bzw. Schlachtfest in Sao Bento do Sul.
  • Heinz Köppendörfer von „Blickpunkt Sport“ berichtete 2002 über den Gewinn der „Deutschen Meisterschaft“ im Schüler Rock’n Roll unseres Klarinettisten Armin Meyer (Stolz des Dirigenten) mit seiner Tanzpartnerin Miriam Glaß. Den Kurzbericht öffneten musikalisch die „Familie“ Spenninger: Wolfgang (Tuba), Volker (Trompete), Petra (Querflöte) und der „Deutsche Meister“ Armin (Klarinette) mit seinem Papa Norbert Meyer (Saxophon)

Radio

  • Auftritt der Stadt Monheim 19?? In der Sendung „der Schwabenspiegel“ im 2. Programm des Bayrischen Rundfunks. Neben anderen kulturellen Gegebenheiten wurde auch von der Stadtkapelle gesendet.
  • „Sonntagmorgen Blasmusik“ hieß 1997 eine Sendung im Lokalradio von Sao Bento (Brasilien). Viel Ähnlichkeit mit dem Sonntagvormittag auf Bayern 1. Sogar der Moderator kommt aus Monheim. Was für ein Zufall. Aber nicht aus dem Schwäbischen, sondern aus Monheim am Rhein bei Düsseldorf. Dieser interviewte den Dirigenten Norbert Meyer und den Mitorganisator Peter Bullinger, und erklärte seinen Hörern (überwiegend deutschstämmige Heimatvertriebene), dass diese „Stadtkapelle Monheim“ quasi gleichzusetzen sei mit „Ernst Mosch und seinen Egerländer Musikanten“. Als es beim Schlachtfest so richtig zur Sache ging, und Anderl Rossmann (kapelleneigener Metzger) tatsächlich in Brasilien live eine Sau geschlachtet hat, war auch das Radio anwesend. Peter Bullinger (der Landessprache „mächtig“ wurde interviewt und gab zum Besten: „Uns gefällt es gut hier, die Leute sind sehr gut und wir haben schon viel gegessen.“ Eigentlich wollte er damit sagen, dass es uns wirklich gut gefällt, die Leute sehr nett sind und wir überall wo wir bisher waren, viel zu Essen aufgetischt bekamen.
  • „BR1 unterwegs“ – Der Bayerische Rundfunk sendete im April 2006 unter der Leitung von Fred Artmeier eine Live-Aufzeichnung aus Monheim anlässlich des 150-jährigen Jubiläums der Stadtkapelle. Neben einem schneidigen Marsch und einer böhmischen Polka hörte man in BR1 auch die Skypirinha-Band, die beim Song „Amarillo“, von Sendeleiter Fred Artmeier dirigiert, die Stadthalle zum Beben brachte. Auch noch Wochen nach der Aufzeichnung bestätigte die sympathische Moderatorin Conny Glogger dem Dirigenten Norbert Meyer das tolle Wochenende in Monheim: „Ihr seids echt lieabe Leit“
  • Die wohl gelungene Aufnahme der Stadtkapelle zu BR1 unterwegs nahm Georg Ried zum Anlass in seiner Sendung „Bayern 1 – Blasmusik“ zwei Titel der Stadtkapelle Monheim im normalen Programm des Bayerischen Rundfunks zu spielen.